Schachverein Ebersbach e.V.

Herzlich Willkommen im Internet-Portal des Schachvereins Ebersbach/Fils e.V.
Württembergische Jugendeinzelmeisterschaft: Nils Wurmbauer auf Rang acht PDF Drucken E-Mail
  
Sonntag, den 23. April 2017 um 23:17 Uhr

Vom 18.-22.April wurde in der Jugendherberge Feldberg im Schwarzwald die diesjährige Württembergischen Jugendeinzelmeisterschaft in den Altersklassen U10-18 (m/w) ausgetragen, die jeweils in sieben Runden ausgespielt wurde.

Mit am Start vom SVE war mit Nils Wurmbauer unser frischgebackener U12-Bezirksmeister (der Berichterstatter informierte hierüber ja erst vor Kurzem), der in der Setzliste in dieser Altersklasse, in der insgesamt 24 Jungen und 8 Mädchen in einem gemeinsamen Teilnehmerfeld spielten, insgesamt an Position zwei gesetzt war.

 

Leider kam Nils denkbar schlecht aus den Startlöchern und unterlag so in der Startrunde trotz gar nicht mal so übelem Spiel (der Berichterstatter konnte inzwischen alle seine Partien persönlich anschauen) verdient dem wirklich stark agierenden Gegner (alle Teilnehmer bis auf ganz wenige Ausnahmen besaßen mehr als 1000 DWZ-Punkte). Nils verlor aber nicht die Fassung und vermochte entsprechend in Runde zwei in gutem Stil umgehend zurückzuschlagen. In den Runden drei und vier vermochte er dann jedoch nicht, gegen die nun wieder wirklich gut aufspielenden Gegner mehr als jeweils ein Remis zu erreichen, zumal Nils in der zweiten Partie in der Schlussstellung eigentlich auf Verlust stand. Insofern war nach etwas mehr als der Hälfte des Turniers schon abzusehen, dass für unseren Protagonisten der Zug bereits schon abgefahren war, um noch ganz vorne um den Turniersieg mitspielen zu können, obwohl bis dato eigentlich kaum mehr drin gewesen war, zumal zu diesem Zeitpunkt drei direkte männliche Konkurrenten erst einen halben Punkt abgegeben hatten.

Nils vermochte nun in den Runden fünf und sechs mit zwei Siegen nochmals einen Zwischenspurt hinzulegen und noch bis auf einen Punkt auf den bis dato alleine Führenden in der Jungenklasse aufzuschließen. Dieser musste nun in der Schlussrunde seine einzige Niederlage quittieren, hatte jedoch letztlich Glück im Unglück , da der einzige direkte Verfolger über einen halben Punkt nicht hinauskam, so dass er letztlich einen halben Buchholzpunkt über die Ziellinie retten konnte. 

Entsprechend hätte Nils mit einem Schlussrundensieg zumindest nach Punkten noch komplett zu den besten Jungen aufschließen können, doch gegen einen sehr gut und aufmerksam agierenden Gegner war letztlich nicht mehr als ein Remis drin gewesen; in totremiser Stellung wurde letztlich der Punkt geteilt.

Nils konnte so also noch bis auf einen halben Punkt auf den letztlichen Jungenmeister aufschließen, doch unter den vier Spielern mit derselben Punktausbeute wies Nils letztlich die schlechteste Buchholzzahl auf und musste so letztlich nach Buchholzwertung trotz lediglich einem halben Punkt Rückstand auf den neuen Jungenmeister mit dem achten Rang Vorlieb nehmen.

Erwähnenswert im Zusammenhang mit der Gesamtwertung ist wohl noch, dass sich den Gesamtsieg in der Alterklasse U12 ein Mädchen sichern konnte; die Setzlistenerste Anna Sijia Liu (SV Stuttgart-Wolfbusch, DWZ 1503) konnte ihrer Favoritenrolle voll gerecht werden, spielte von Anfang an immer an vorderster Front und sicherte sich entsprechend mit 5,5/7 verdient mit einem Punkt Vorsprung den Mädchentitel.

 

Nils dürfte mit seiner Endplatzierung seine eigene Vorabwunschvorstellung zwar nicht erreicht haben, doch mit der resultierenden Punktbilanz von 4,5/7 kann man unter Berücksichtigung des Turnierverlaufs und der einzelnen Partieverläufe sowie der gezeigten Leistungen der Konkurrenten, die in ihren Partien gegen Nils nach Einschätzung des Berichterstatters von ihrer spielerischen Leistung her größtenteils doch über ihrer aktuellen Ratingszahl agierten, dann letztlich dennoch zufrieden sein. Hier konnte man also durchaus am demonstrierten Spielniveau erkennen, dass an diesem Turnier ausschließlich Spieler teilnahmen, die sich auf dem aufsteigenden Karriereast befinden.

... ach ja: im unter den Teilnehmern auch noch ausgespielten Blitzturnier sah das Endergebnis dann auch noch ein ganzes Stück freundlicher  aus, denn da vermochte Nils den dritten Rang zu erringen!

 

Ergänzung 24.04. 23:40:  nachfolgend eine von Nils´ Partien von der Meisterschaft ...

Aktualisiert ( Dienstag, den 25. April 2017 um 13:28 Uhr )
 
++Eilmeldung++ Bernd kommentiert aktuell live die Oberliga-Endrunde (mit)! PDF Drucken E-Mail
  
Sonntag, den 23. April 2017 um 10:24 Uhr

Wie bereits am Ende des Beitrags zur Bezirkseinzelblitzmeisterschaft verlautbart wurde, wird also unser Spitzenspieler Bernd Grill ab jetzt sofort als einer von voraussichtlich drei Kommentatoren (nee, es sind nun doch nur zwei) die heutige zentrale Oberligarunde, die in Sontheim/Brenz ausgetragen wird, mitkommentieren!

 

Hier nochmals der direkte Link für die Live-Übertragung auf "chess24":

https://chess24.com/de/watch/live-tournaments/oberliga-wuerttemberg-2017/1/5/1

 

Unterhalb des Spielbretts sind die einzelnen Begegnungs-Tableaus eingeblendet; mit Klick auf eine Einzelbegegnung wird die dann in das große Übertragungs-Spielbrett geladen (am linken Brettrand kann hierbei jeweils die Stellungsbewertung der mitlaufenden Engine eingesehen werden). Rechts vom Übertragungsspielbrett werden die Kommentatoren eingeblendet (sollten sie jedenfalls ^^...)

[Hinweis: momentan (11:05) laufen zwar schon seit geraumer Zeit die Partien und auch deren Übertragung klappt zumindest bis auf ein paar Ausnahmen (oder sind nicht alle Spieler und Mannschaften komplett angereist, für die es letztlich nur noch um den "goldenen Blumentopf" geht?^^), doch die Einblendung der Kommentatoren in Bild und Ton erfolgt nach wie vor nicht! Mittlerweile wird nun (beim Anklicken der entsprechenden Videobildfläche) die Meldung "video not available" eingeblendet - und das offenbar (wie aus einzelnen Chatnachrichten auf der Übertragungsseite wohl zu interpretieren ist) wohl auch bei Premiummitgliedern. Deswegen ist der Berichterstatter nach wie vor der Hoffnung, dass es lediglich technische Probleme sind, die eine entsprechende Bild- und Tonübertragung  behindern, die dann vielleicht noch in den Griff zu kriegen sind]

 

11:05: Ha - der Berichterstatter hat eine Übertragung der Moderatoren nun auf einer anderen Website gefunden!!

https://www.youtube.com/watch?v=Cby5uOZS4ss

Vielen Dank dem betreffenden Hinweisgeber-User auf der Chess24-Übertragungsseite!

Na dann - viel Kurzweil und Vergnügen!

 

11:42: hmm ... auch im youtube-livestream hakt nun offenbar leider öfters die Übertragung! Auf der "chess-24"-Übertragungsseite hat inzwischen der wohl in die Organisation eingebundene FM Marc Lang folgendes gepostet (zit.):

"Problem ist die wirklich grottige Internetverbindung hier vor Ort. Sorry für die Qualität, aber ich kann rein gar nix machen"

Vielleicht vermag man es, die Kommentatoren-Youtube-Übertragung ein bisschen flüssiger zu bekommen, wenn am unteren rechten Videorand bei "Settings" die Videoauflösung runtergedrosselt wird!? Alternativ könnte man natürlich auch auf eine echte Live-Übertragung verzichten und das Ganze mit einer gewissen Zeitverzögerung als Aufzeichnung angucken (einen Schieberegler hierfür gibt es ja), wenn man´s richtig zusammenhängend "flüssig" haben möchte

[13:40: seit geraumer Zeit läuft zumindest beim Berichterstatter auch die Kommentatoren-Live-Übertragung  bei Youtube mit 240p Auflösung wieder flüssig]

[14:20: nun schon länger wieder ... nicht mehr; tja ...^^]

Mi. Rupp, Berlin

Aktualisiert ( Sonntag, den 23. April 2017 um 15:20 Uhr )
 
Bezirksblitzeinzelmeisterschaft in Wendlingen PDF Drucken E-Mail
  
Samstag, den 22. April 2017 um 16:10 Uhr

Bernd Grill gewinnt den Titel !!!

 

Die in Wendlingen ausgetragene Bezirkseinzelblitzmeisterschaft war stark und mit 20 Teilnehmern so umfangreich besetzt wie lange nicht, selbst wenn Titelverteidiger Georg Braun (Bebenhausen) diesmal fehlte. Mit Prof. Bernhard Weigand, Sascha Mareck und Arnd-Rüdiger Schwarz hatte Nürtingen drei ihrer stärksten Spieler aufgeboten, und auch Wernau war mit Wilhelm Haas und Axel Naumann stark vertreten. Der SVE hatte Hartmut Hehn und den Titelfavoriten aufgeboten: Bernd Grill (noch DWZ 2212, da das gruselig verlaufene Turnier von Pfarrkirchen noch nicht in der Datenbank war) führte die Setzliste an, auch wenn sein Abschneiden bei der württembergischen Mannschaftsblitz im März ernüchternd war.

Aufgrund der Setzliste und der geraden Teilnehmerzahl hatte Bernd alle Gegner in aufsteigender Spielstärke vorgesetzt bekommen. So machten die 12/12 zu Beginn natürlich schon etwas her, aber die stärksten Gegner kamen ja erst noch. Nach der ersten (und einzigen), aber vollkommen verdienten Niederlage gegen Arnd-Rüdiger Schwarz folgten zwei weitere eher schmeichelhafte Punkteteilungen, ehe wieder ein voller Zähler verbucht werden konnte. Die Situation vor der letzten Runde war an Spannung nicht zu überbieten: Bernd Grill (-2) spielte gegen Bernhard Weigand (-2,5), aber auch Arnd-Rüdiger Schwarz (der gegen die Nr. 18 der Setzliste spielte) konnte natürlich noch mit ebenfalls 2,5 abgegebenen Punkten gewinnen. In einem taktischen Scharmützel bewies Bernd gegen Bernhard Weigand die bessere Variantenberechnung und siegte nach einem Abspiel, das beide in dem jeweiligen Glauben, es sei gut für sie, bewusst angestrebt hatten. So erwies sich der Sieg von Arnd-Rüdiger Schwarz nur als gut genug für den zweiten Rang. Der zweite Starter des SVE, Hartmut Hehn, landete im Mittelfeld der Tabelle.

Die ersten drei Ränge belegten somit Bernd Grill (17) vor den beiden Nürtingern Arnd-Rüdiger Schwarz (16,5) und Bernhard Weigand (15,5). Diese drei Spieler sind somit für die nächsthöhere Ebene qualifziert. Nach etlichen Jahren, in denen das Spitzenbrett des SVE das Turnier meist auf dem zweiten oder dritten Rang beendete, klappte es also heuer endlich einmal wieder mit dem Titel. Die württembergische Einzelmeisterschaft findet am 1. Juli in Spraitbach statt.

[Nachtrag 17:55: nachdem mir unser neuer Bezirksmeister inzwischen drei Partien/Partiefragmente zukommen lassen hat, können diese nun der Öffentlichkeit nachfolgend etwas kommentiert präsentiert werden; Mi.Rupp]

 

Bei der morgigen Endrunde der Oberliga wird Bernd Grill außerdem live vor Ort in Sontheim an der Brenz kommentieren (zu sehen auf chessbase.de oder chess24.de).

[Anmerkung 22:50: laut Angabe auf der Website des Schachverbands lässt sich das Event bei "chess24" genau hier anschauen und -hören: https://chess24.com/de/watch/live-tournaments/oberliga-wuerttemberg-2017/1/1/1  Bernd wird dabei einer von nun wohl drei Kommentatoren sein; Mi.Rupp]

Bernd Grill

Aktualisiert ( Sonntag, den 23. April 2017 um 00:00 Uhr )
 
Rottal-Open Runde 7: zwei Siege, eine herbe Niederlage PDF Drucken E-Mail
  
Montag, den 17. April 2017 um 23:01 Uhr

Zum Abschluss konnte Hartmut Hehn seine letzte Partie gegen einen harmlosen und überforderten Gegner mühelos gewinnen. Auch Udo Scharrer nahm seinem Gegner innerhalb recht kurzer Zeit zwei (!) Türme ab und siegte ebenfalls ohne größere Mühen. Bernd Grill lehnte in dem Bemühen, die schlechte bisherige Bilanz aufzubessern, ein frühes Remisangebot des Gegners ab. In der kurz darauf entstehenden Stellung unterlief ihm ein schlimmer Rechenfehler, der zu einer praktisch verlorenen Stellung führte. Danach lief er komplett Amok und versuchte, mit einem verzweifelten Damenopfer den Gegner noch zu verwirren. Dieser ließ sich aber nicht beeindrucken und fuhr die Partie rasch nach Hause.

Udo Scharrer (4,5 Punkte, Platz 11) und Hartmut Hehn (4 Punkte, Platz 18) können mit ihrem Auftritt noch halbwegs leben. Für Bernd Grill (4 Punkte, Platz 17) war es dagegen ein Turnier zum Vergessen, das ihm einen herben DWZ-Verlust von mehr als 40 Punkten einbringen dürfte.

Bernd Grill und Udo Scharrer vom DT Esslingen beim Hotel-Frühstück

Bernd Grill

[Aktualisierung: der Partiensammlung in der Rubrik "Partieanalysen" wurde nun noch abschließend Hartmuts Schlussrundensieg wieder in kommentierter Form angehängt; Mi.Rupp]

Aktualisiert ( Dienstag, den 18. April 2017 um 01:17 Uhr )
 
Rottal-Open Runde 6: Sieg, Remis und Niederlage PDF Drucken E-Mail
  
Montag, den 17. April 2017 um 14:19 Uhr

Die Vormittagsrunde förderte unterschiedliche Gefühlslagen zutage: Udo Scharrer gab sich mit einem inhaltsarmen Remis gegen seinen blutjungen Gegner zufrieden, während Bernd Grill nach langem Kampf seine Partie gewinnen konnte. Aus der Eröffnung heraus hatte er eine Traumstellung erreicht - mehr kann man von einer Eröffnung kaum erwarten. Der folgende Materialgewinn ließ aber einiges an Gegenspiel zu, das es erst einmal zu unterbinden galt. Mit einigen unerwarteten Zügen und starken Manövern wurde der Mehrbauer schließlich konsolidiert. Als noch ein zweiter Bauer fiel, war das Endspiel nach erfolgtem Damentausch klar gewonnen. Hartmut Hehn hatte lange Zeit Initiative bis ins Endspiel und wurde dann von einem unerwarteten Figurenopfer erwischt, das er nicht ideal beantwortete. Schließlich ging die gut angelegte Partie sogar noch verloren - sehr ärgerlich.

In der Schlussrunde bekommt es Bernd Grill mit einem Spieler der Kragenweite 2050 zu tun, während Udo Scharrer auf Hartmuts Erstrundengegner trifft. Hartmut Hehn bekommt es zum Abschluss mit einem Senior zu tun, dessen Spielstärke etwa 1650 beträgt. Mal sehen, was diese Runde noch bringt ...

Bernd Grill

[Aktualisierung 17:00: die SVE-Partien der Runde wurden in der Rubrik "Partienanalysen" wieder am Ende der dortigen Partiensammlung in analysierter Form angehängt; Mi. Rupp]

[weiterer Hinweis: inzwischen sind auf der Homepage des ausrichtenden Vereins http://www.schachclub-rottal-inn.de/index.php?lang=de  neben Fotos, Tabellen und einem Kurzbericht zur Situation an der Tabellenspitze auch einige weitere Partien in unkommentierter Form mit einem Online-Player nachzuspielen, die wohl mit den DGT-Brettern erfasst wurden, auch wenn wohl nach wie vor keine Liveübertragungen stattfinden; Mi.Rupp]

Aktualisiert ( Montag, den 17. April 2017 um 17:36 Uhr )
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 76

Aktuelle Termine

Keine Termine

Mitglieder Login

Besucher Statistik

Heute47
Gestern78
Diese Woche500
Dieser Monat7992
Alle261425

Wer ist online

Wir haben 125 Gäste online