Schachverein Ebersbach e.V.

Herzlich Willkommen im Internet-Portal des Schachvereins Ebersbach/Fils e.V.
++Eilmeldung++ Hartmut´s Partie der Runde 2 derzeit live übertragen PDF Drucken E-Mail
  
Freitag, den 14. Juli 2017 um 12:57 Uhr

Da der Berichterstatter erst gerade von der Arbeit gekommen ist, kann er erst jetzt darauf aufmerksam machen, dass Hartmut Hehn´s Zweitrundenpartie vom A-Open bei den "Vellmarer Schachtagen" gegen einen Gegner von Oberligaformmat derzeit wieder live übertragen wird. Und unser SVE-Protagonist steht zumindest derzeit (nachdem die Runde um 10 Uhr losging) ... BESSER!

Es lohnt sich also für Vereinskameraden und Sympathisanten, umbedingt mal reinzuschauen in die Live-Übertragung:

https://chess24.com/en/watch/live-tournaments/vellmar-chess-days-2017/2/1/3

Aktualisiert ( Freitag, den 14. Juli 2017 um 13:07 Uhr )
 
Vellmarer Schachtage Runde 1: Kantersieg für Hartmut PDF Drucken E-Mail
  
Donnerstag, den 13. Juli 2017 um 21:00 Uhr

"Ein Schlachten wars, nicht eine Schlacht zu nennen!"

Dieses Zitat, das der Berichterstatter an (ganz) schlechten Tagen bei der einen oder anderen einstigen Trainingspartie vom sprechenden Schachprogramm "Fritz" (alias Matthias Deutschmann) zu hören bekam, wenn ihm von diesem besonders übel eingeschenkt wurde, kam dem Berichterstatter unwillkürlich in den Sinn beim Verfolgen der Geschehnisse in Hartmut Hehn´s Startrundenpartie - und dessen Schöpfer Friedrich Schiller hätte es sicherlich genauso wiederholt. Das nüchterne schachliche Ergebnis von 1:0 vermag da den Spielverlauf nicht adäquat wiederzugeben, denn im Fußball beispielsweise hätte das Ergebnis da sicherlich noch ganz anders ausgesehen...

...Auch wenn Hartmut sicherlich klarer Favorit in dieser Begegnung der ersten Runde war, fühlte sich wohl nicht nur der Berichterstatter beim Verfolgen der Partie an einen Spielverlauf erinnert, wie man ihn für die Startrunde eher zwischen einem recht mittelmäßigen Amateur gegen einen absoluten Turnierfavoriten aus der Titelträgergarde vermutet hätte, denn schöner hätte sich Hartmut einen erfolgreichen Turnierstart im Vorfeld wohl auch nicht ausmalen können! So schob er den halbgaren Eigenbau des Kontrahenten fast schon in Computermanier dermaßen zusammen, dass es - je nach Perspektive - ein Graus oder eben etwas wie zuvor schon drastischer umschrieben war. So wies die auf der Übertragungsseite mitlaufende Spitzenengine "Stockfish 8" noch in Materialgleichheit bereits kurz nach dem zwanzigsten Zug einen glasklaren positionellen Gewinnvorteil aus. Mit der Präzision eines Computers spielend sank danach die Bewertung für den Gegner fortan nur noch weiter in den Keller, bis dieser im 31.Zug nur noch das Handtuch werfen konnte.

Auch wenn der Gegner freilich nicht die Qualität hatte, kann Hartmut nach dieser tollen Auftaktleistung morgen Vormittag mit bester Laune in die zweite Runde starten; die Auslosung wird nachgereicht, sobald diese draußen ist ...

[Nachtrag 14.07. 0:02 Uhr: die neue Auslosung ist endlich veröffentlicht: Hartmut spielt morgen Vormittag in Runde 2 an Brett 3 (und damit vermutlich auch noch in den "Premium-Sesseln" (Foto folgt)) gegen Christopher Kearns (Kasseler SK 1876, ELO 2212/DWZ 2188, Jg ´90). Wenn es Hartmut gelingen sollte, eine Leistung ähnlich der in der Startrunde abrufen zu können, sollte er - zumal nochmals mit Weiß spielend - da nicht chancenlos sein. Rundenstart ist um 10 Uhr]

 

Nachfolgend nun noch Hartmut´s bestens gelungene Auftaktpartie in kommentierter Form ...

Aktualisiert ( Freitag, den 14. Juli 2017 um 07:40 Uhr )
 
++Eilmeldung++ Hartmut Hehn´s Startrundenpartie live auf "chess24"! PDF Drucken E-Mail
  
Donnerstag, den 13. Juli 2017 um 18:14 Uhr

Unser SVE-Kamerad Hartmut Hehn hat sich heute mal allein auf Reisen gemacht, und zwar ins unweit von Kassel gelegene Vellmar, um dort ab heute 18 Uhr am siebenrundigen A-Open der "9. Vellmarer Schachtage" teilzunehmen!

Hartmut hatte sich noch binnen der letzten Stunde vor dem "Startschuss" beim Berichterstatter gemeldet und sich von den Spielbedingungen sehr angetan gezeigt; die zugesandten Fotos lassen das bestens nachvollziehen und illustrieren ein Spielambiente, das für die zumindest in der Spitze eher ziemlich überschaubare Qualität des Teilnehmerfelds recht überdimensioniert erscheint, wenn man sieht, dass der in württembergischen Schachgefilden beheimatete FM Gunnar Schnepp (SK Lauffen) nach GM Viesturs Meijers und FM Thomas Hoefelsauer bereits an Nummer drei gesetzt ist.

Hartmut ist nach TWZ im insgesamt 109 Teilnehmer zählenden A-Open (es werden auch noch ein B- und C-Open angeboten) an Nummer 39 gesetzt und bekleidet in seiner Startrundenpartie gegen Jörg Wohlrabe (SV Gifhorn, ELO 1791/DWZ 1656) die Favoritenrolle, wobei der Gegner mit über einhundert Auswertungen aber jedenfalls ebenfalls als erfahrener Spieler angesehen werden muss.

Nachfolgend der Link auf die derzeit laufende Liveübertragung Hartmut´s Partie auf "chess24": https://chess24.com/de/watch/live-tournaments/vellmar-chess-days-2017/1/1/39

Dazu nun auch noch der Link auf die Turnier-Basisseite: https://vellmarer-schachtage.com/

Aktualisiert ( Donnerstag, den 13. Juli 2017 um 23:45 Uhr )
 
Ankündigung der Administration ! PDF Drucken E-Mail
  
Montag, den 03. Juli 2017 um 19:38 Uhr

Neue HOMEPAGE in Kürze !!

Viele wichtige Informationen im ausführlichen Bericht in der Rubrik "interne Turniere und Veranstaltungen"!

Anmerkung vom 10.07.2017: Für alle registrierten Mitglieder ist in der Rubrik "Partiedatenbanken" ein Link zur Homepage-Vorschau hinterlegt.

[Aktuallisierung am 17.07.2017 H.Hehn]

Aktualisiert ( Montag, den 17. Juli 2017 um 09:04 Uhr )
 
Württembergische Blitz-Einzelmeisterschaft: Bernd Grill im vorderen Teilnehmerdrittel platziert PDF Drucken E-Mail
  
Sonntag, den 02. Juli 2017 um 12:57 Uhr

Am gestrigen Samstag wurde in Spraitbach die diesjährige Einzelmeisterschaft des Schachverbands Württemberg im Blitzschach ausgespielt. 23 Teilnehmer, die bis auf zwei Freiplätze für den ausrichtenden Verein sich im Vorfeld über die entsprechende Bezirksmeisterschaft der einzelnen Württembergischen Schachbezirke zu qualifizieren hatten, fanden sich letztlich vor Ort ein, um in einem Rundenturnier "einmal jeder gegen jeden" im ... sagen wir mal ... traditionellen (der Berichterstatter zumindest würde hier eher von "antiquierten" sprechen wollen) 5+0-Modus (oder kann der Schachverband noch immer nicht genügend elektronische Uhren bereitstellen? ^^) den diesjährigen Verbandsmeister auszuspielen.

 

Zwar konnte der letztjährige Sieger FM Jens Hirneise seinen Titel nicht verteidigen, da er an diesem Tag noch die Schlussrunde der diesjährigen Deutschen Meisterschaft im "Langsam-Schach" zu absolvieren hatte (er dürfte es sicherlich nicht bereut haben, der Teilnahme an dieser Veranstaltung den Vorzug gegeben zu haben, vermochte er doch mit der Gesamtbilanz von 5/9 und dem zwölften Gesamtplatz bei vierzig Teilnehmern unseren Württembergischen Schachverband sicherlich würdig zu vertreten), doch es hatten sich noch genügend andere starke Spieler eingefunden, um dem aktuellen Blitzschach-Bezirksmeister unseres Schachbezirks Neckar-Fils, unserem Vereinsvertreter Bernd Grill, das Leben und Trachten nach Erfolg am Brett hinreichend schwer zu machen.

 

Die Nase bei der Jagd nach dem Titel ganz vorne hatte letztlich der bereits vielfache Blitzschachmeister vergangener Jahre und Vorjahreszweite IM Mark Heidenfeld (SV Jedesheim, Jg `68), der die gleichfalls eher der Spielergeneration "alte Hasen" zuzurechnenden engsten und nur wenig jüngeren Verfolger FM Gerhard Junesch (SG Ludwigsburg) und Bernhard Sinz (TG Biberach) um 1,5 Punkte zu distanzieren vermochte. Auf den Folgeplätzen finden sich dann vorwiegend noch weitere seit langem etablierte Spieler dieser Kategorie wie FM Josef Gheng oder FM Rudolf Bräuning.

Für unseren SVE-Protagonisten Bernd Grill hat es also nicht zu einer absoluten Spitzenplatzierung gereicht, doch mit dem letztlich 7. Platz und der Bilanz von 14/22 hat sich Bernd dennoch ziemlich wacker geschlagen. Immerhin gelang es ihm dabei auch als einem von lediglich zwei Spielern, dem neuen Titelträger eine Niederlage beizubringen.

[Nachtrag 07.07. Auf der Verbandsseite wird nun ebenfalls über den Verlauf des Events berichtet; nachfolgend der direkte Link auf die Ergebnisliste:  http://www.svw.info/referate/spielbetrieb/bem/12647-mark-heidenfeld-gewinnt-die-wbem-2017-in-spraitbach?showall=&start=1]

 

Nachfolgend nun noch ein paar konkrete Einblicke in das Brettgeschehen unseres SVE-Protagonisten ...

 

Aktualisiert ( Samstag, den 08. Juli 2017 um 00:28 Uhr )
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 80

Aktuelle Termine

Keine Termine

Mitglieder Login

Besucher Statistik

Heute44
Gestern352
Diese Woche907
Dieser Monat7401
Alle297238

Wer ist online

Wir haben 57 Gäste online