Überzeugende Mannschaftsleistung zum Pokalauftakt auf Verbandsebene

Wie der Mannschaftskapitän in seiner Nachbetrachtung bereits berichtete, kam am vergangenen Sonntagmorgen unser erster Pokalgegner auf Verbandsebene vom SK Sontheim/Brenz (weswegen auch immer) mit einer von der Papierform deutlich schwächer aufgestellten Mannschaft als erwartet zu uns. Da wir an allen Brettern einen DWZ-Vorteil aufzuweisen vermochten, der an den beiden vorderen Brettern über 150 Punkte und mehr betrug, war klar, dass nun wider Erwarten uns die Favoritenrolle zukam, die wir entsprechend natürlich nun auch auszufüllen trachteten.

Dies ist uns mit einer recht überzeugenden Gesamtleistung auch gelungen; unser Mannschaftssieg war auf jeden Fall ungefährdet und entsprechend verdient, wenngleich er mit etwas Pech gerade an den Brettern, wo wir den größten DWZ-Vorteil aufzuweisen hatten, durchaus noch ein bisschen knapper hätte ausfallen können …

… nachfolgend nun geordnet entsprechend der Dramaturgie der jeweiligen Gesamtpartiedauer eine Nachbetrachtung unserer Partien…

[alle Partien kommentatorisch nochmals geringfügig überarbeitet 14.06. 16:25 Uhr sowie Partie 3 am 15.06. 18:55 Uhr]

"http://www.viewchess.com/cbreader/2016/6/15/game15766646.pgn" is nicht erreichbar, überprüfen Sie die URL im Chessbase-Shortcode

 

Kommentar hinterlassen