Hartmut Hehn mit erfolgreichem Start in den „Bavaria Donau Cup 2018“

Unser Vereinskamerad Hartmut Hehn nutzt das verlängerte Wochenende um Christi Himmelfahrt bzw. Vater-/Herrentag, um in Regensburg an einem kleinen siebenrundigen Open teilzunehmen, in das er nach Maß zu starten vermochte …

Blick in den Spielsaal

Der dort ausgespielte „Bavaria Donau Cup“ ist sowohl nach Teilnehmerzahl wie nach Qualität des Teilnehmerfeldes eher überschaubar; bei den insgesamt teilnehmenden 43 Spielern ist Hartmut nach Rating an Nummer neun gesetzt; an Titelträgern finden sich an der Spitze der Setzliste lediglich zwei Fidemeister.

Zwar bleibt so das durchaus reizbare Momentum, vielleicht mal gegen wirkliche Spitzenkönner von Großmeisterformat jenseits des aus den Mannschaftskämpfen gewohnten Gegnerniveaus antreten zu können, auf der Strecke, doch andererseits kann man dann durchaus nicht unrealistisch davon träumen, bei entsprechender Form und Fortune mal ganz weit vorne mitspielen zu können. Anderseits droht da aber auch schnell ein empfindlicherer Ratingverlust, wenn es hingegen nicht so laufen sollte.

Der Auftakt zu etwaigen entsprechend optimistischen Träumen ist Hartmut jedenfalls geglückt; gegen seinen 1500er-Erstrunden-Kontrahenten vermochte er seine klare Favoritenrolle jedenfalls klar und sicher auszufüllen …

"http://www.viewchess.com/cbreader/2018/5/10/game9622375.pgn" is nicht erreichbar, überprüfen Sie die URL im Chessbase-Shortcode

In der morgen Vormittag startenden zweiten Runde wird Hartmut gegen die Nummer 32 der Setzliste auch mit den schwarzen Steinen ein zweites Mal die Favoritenrolle bekleiden. Start der Runde ist um 9:30 Uhr.

 

 

Kommentar hinterlassen